Unterwegs auf Pilgerwegen im Dekanat
Natur erleben, mit allen Sinnen achtsam unterwegs sein, Impulse über Gott und die Welt und das eigene Leben im Gehen bewegen – dazu laden die neuen Pilgerweg-beschreibungen ein.
Auf vorgegebenen Routen können Sie mit der Wegbeschreibung Ihren eigenen Pilgertag gestalten. Ab Mai sind die Routen „Lebenswege“ mit Startpunkt in Niedereisenhausen, „Segensspuren“ mit Startpunkt in Osterfeld und „Wachsen und Reifen“ mit Startpunkt in Dautphe und “Ruheinseln” mit Startpunkt am Aartalsee verfügbar, weitere werden folgen. Waltraut Riedel, die selbst eine begeisterte Pilgerin ist, gibt Anleitungen für je einen individuellen Pilgertag und freut sich, wenn Sie sich erwartungsfroh auf den Weg machen.
Die Wegbeschreibungen mit den Impulsen liegen im Wichernhaus und in der Kirche aus oder können auf der Homepage des Dekanats www.dekanat-big.de heruntergeladen werden (oder Sie bestellen Flyer in Papierform bei Waltraut Riedel: Lebenshaus Osterfeld, Braustadtstr. 2, 35108 Allendorf, Tel. 06452 6093, lebenshaus@osterfeld-online.de)

Sammelaktionen in der Kirchengemeinde
Eine Sammelbox für die Kronkorken und Schraubgläserdeckel steht während der Bürozeiten vor der Eingangstür des Wichernhauses bereit. Dort können auch Briefmarken und Korken abgelegt werden.
Leider wird die Sammelaktion für die Kronkorken und die Schraubgläserdeckel nur noch bis Ende Oktober 2021 gehen, sodass danach keine Deckel und Kronkorken mehr angenommen werden.

 

Gottesdienst online

Vorbehaltlich der weiteren Entwicklung werden Gottesdienste, soweit es das Wetter zulässt, im Freien (auf der Wiese hinter der Kirche) angeboten. Bei Dauerregen können max. 40 Personen in der Kirche am Gottesdienst teilnehmen.
Für eine Teilnahme am Gottesdienst ist KEINE Anmeldung mehr nötig, aber weiterhin erfolgt eine Registrierung für eine möglich Nachverfolgung.
Auf dem gesamten Kirchengelände sind die allgemeinen Schutz- und Hygienevorschriften (Mindestabstand, Maske) einzuhalten. Im Gottesdienst im Freien kann am Platz die Maske abgenommen werden, in der Kirche nur, wenn nicht gesungen wird.
(unten mehr)

Am 25. Juli 2021 ist die Kollekte für die Stiftung „Für das Leben“ bestimmt.
Die kirchliche Stiftung „Für das Leben“ hilft seit 1975 Schwangeren sowie Müttern und Vätern mit Kindern in Problemsituationen. Sie leistet Unterstützung, wenn staatliche Hilfe endet oder nicht ausreicht. Außerdem fördert sie die Wohngemeinschaft für Mutter und Kind in Wiesbaden und unterstützt Projekte, die durch vorbeugende Arbeit benachteiligte Familien und Frauen mit Flüchtlingshintergrund frühzeitig begleiten.

Am 18. Juli 2021 ist die Kollekte für Tansania bestimmt.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, auf das Konto der Kirchengemeinde (Volksbank Heuchelheim, IBAN: 27513610210004500377) mit dem Vermerk „Kollekte vom …“ Spenden einzuzahlen. Die Kirchengemeinde leitet die Kollekte entsprechend weiter und stellt auf Wunsch eine Spendenbescheinigung aus.

(mehr …)